Text für Schüler Hinweise für Erwachsene

September 2002

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

30

           

Oktober 2002

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Montag, 30.09.2002

Heute sollte es also losgehen. Ehrlich gesagt ging es aber schon vorher los. Am Freitag fand nämlich unser Buchstabenfest statt.
Wir haben Buchstaben gemalt, gebastelt, mit ihnen gespielt - und sie gegessen. Außerdem haben wir besprochen, was in der nächsten Woche alles gemacht werden sollte.

An diesem Morgen haben wir zuerst noch mal unser Lied Alle Kinder lernen lesen gesungen. Anschließend wurde das ABC-Gedicht ausgedacht; jeder hatte irgendeine Idee.
Im Tagesplan gab es die Aufgabe, sich daran zu erinnern, wie wir jeden einzelnen Buchstaben gelernt haben. Später wurde daraus die Seite Lesen lernen. Außerdem hat jeder an seinen Lieblingsbuchstaben weitergearbeitet (--> Start).

Im Computer-Wochenplan* sollte jedes Kind eine Wörterliste mit einem seiner beiden Lieblingsbuchstaben schreiben. Das Tippen am PC war kein Problem. Neu war aber das Speichern; Herr Beuerbach hat es uns erklärt; ein paar Schüler konnten es auch schon.
In der 5. Stunde haben 6 Kinder im Sprachtherapieraum (da steht unser einziger neuer Computer) ihre Lieblingsbuchstaben mit PC und Mikrofon aufgenommen.

* Den Computer-Wochenplan gibt es bei uns immer. Während der Tagesplanarbeit (meistens ab der 2. Stunde) sitzen mindestens drei Kinder an den PCs, manchmal auch zwei zusammen, dann wird es etwas eng.

zurück zum Kalender

Dienstag, 01.10.2002

Im Morgenkreis haben wir ein neues Lied gelernt: Das ABC-Lied; das war eigentlich ganz einfach. 
Das gestern ausgedachte ABC-Gedicht gab es heute als Arbeitsblatt; ein paar konnten es jetzt schon auswendig. 

Im Tagesplan und Computer-Wochenplan ging es mit dem weiter, was wir gestern angefangen hatten: Wörterlisten; Erinnerung an das Lernen der einzelnen Buchstaben. 
Neu hinzu kam die Aufgabe, mit dem PC Buchstaben zu gestalten: Schriftgröße ändern, Schriftart aussuchen, Farbe wählen - dann wieder im eigenen Ordner speichern. Die fertigen Buchstaben brauchten wir später für das ABC-Gedicht

In der 5. Stunde haben die 6 anderen Kinder ihre Lieblingsbuchstaben gesprochen und aufgenommen.

zurück zum Kalender

Mittwoch, 02.10.2002

Gleich morgens hat uns Herr Beuerbach an einem PC die Seite mit den hereinfliegenden Buchstaben (unsere Startseite) gezeigt. Das war ein Hallo, als alle ihre selbst gemalten oder gebastelten Buchstaben auf dem Monitor wiedererkannten. Das ABC-Gedicht und das ABC-Lied konnten jetzt alle auswendig (manchmal mit einer kleinen Hilfe).
Am Schluss wurde noch geplant, wie der Ausflug am Freitag ablaufen sollte.

zurück zum Kalender

Freitag, 04.10.2002

Heute hatten alle ihre Tornister zu Hause gelassen und stattdessen Rucksäcke und Plastiktüten mitgebracht, außerdem noch die Zettel mit den Wörterlisten. Das Wetter war ziemlich mies; trotzdem hat es allen Spaß gemacht. Einige fanden gleich Sachen mit ihren Lieblingsbuchstaben. Andere hatten es ganz schön schwer - was gibt es auch schon mit X oder Y ?
Wollt Ihr noch mehr wissen und vor allem auch etwas sehen von unserem Ausflug ? Dann klickt auf die Diashow !

zurück zum Kalender

Montag, 07.10.2002

Im Morgenkreis ging es heute um Kuckuckseier. Ihr wisst nicht, was das jetzt soll - dann klickt sie mal an unsere Kuckuckseier ! Jedenfalls hat uns Herr Beuerbach erst mal seine beiden vorgestellt (die mit L und Q). Im Lauf der Woche sollte jeder sich auch so eine Reihe ausdenken und mit dem PC schreiben, die Datei wieder abspeichern usw.
Nach der Pause konnten wir endlich unsere Buchstaben am PC sehen und hören, später wurde daraus der ABC-Quatsch

Auch ein paar andere Dinge waren über das Wochenende fertig geworden - zum Beispiel die Fotos vom Sachen suchen
Im Lauf der Woche haben viele sich das immer wieder angesehen.
In der letzten Stunde hat dann die Gruppe 1 den Rest des ABC-Gedichts aufgenommen.

zurück zum Kalender

Dienstag, 08.10.2002

In der ersten Stunde war Frau Werner mit ihrer Gitarre da. Wir haben unsere beiden Lieder gesungen und Herr Beuerbach hat sie mit dem Kassettenrekorder aufgenommen und zu Hause auf den Computer überspielt. 
Es war noch eine Menge los an dem Tag, aber das hatte nichts mit dem Computer zu tun. Zum Beispiel haben wir uns ein Hosentaschen-ABC (in einer Streichholzschachtel) gemacht.
In der letzten Stunde hat dann die Gruppe 2 den Rest des ABC-Gedichts (Remix) aufgenommen.

zurück zum Kalender


Mittwoch, 09.10.2002

Ein paar Kinder haben uns ihre Kuckuckseier vorgestellt - die meisten hatten wir schnell gefunden. Ansonsten gab es an diesem Tag (außer dem PC-Wochenplan, wie immer) wenig, was mit dem Computer-ABC zu tun hatte; Rechnen, Hosentaschen-ABC, das Thema Herbst und Schwimmen standen im Mittelpunkt.


echte Kuckuckseier

zurück zum Kalender

Donnerstag, 10.10.2002

Am Freitag sollte unser ABC-Obstsalat gemacht werden. Da gab es noch einiges zu planen: Wer bringt was mit? Und schafft es vielleicht jeder, etwas mit einem seiner beiden Lieblingsbuchstaben zu besorgen?
In der 3. und 4. Stunde gingen zuerst Patrick, Sarah und Markus zusammen mit Herrn Beuerbach in den blauen Therapieraum; später dann noch Tobias, Erika, Oliver und Raffael. Sie surften im Internet und suchten Adressen zu ihren Buchstaben - Adressen?: das sind die, die meistens mit www. anfangen - eigentlich heißen sie url oder auch links. Das Ergebnis ist auf unseren www.links zu sehen.

zurück zum Kalender

Freitag, 11.10.2002

Am Morgen saßen alle (etwas eng) um zwei Doppeltische herum. Jeder packte seine ABC-Obstsalat-Zutat aus und erzählte etwas dazu: Name, Anfangsbuchstabe, Aussehen... Nebenbei haben wir so eine neue Wortart kennen gelernt: die Wiewörter (Adjektive).
Danach ging's aber ans Schnippeln und Zubereiten - anschließend wurde das meiste verspeist; es war aber so viel, dass wir nicht alles geschafft haben.

In der 4. Stunde gab es wie immer die PC-Aufkleber. Wer seine Aufgaben alle erfüllt hat, bekommt einen silbernen; wer nicht alles geschafft, sich aber angestrengt hat, einen bronzenen und wer noch Zusatzaufgaben erledigt, kriegt sogar einen goldenen.

Anschließend ging's in die Herbstferien.

zurück zum Kalender


In diesen Herbstferien hat Herr Beuerbach all das zusammengestellt, was Ihr hier seht und bis dahin noch nicht fertig war.
In der ersten Woche danach gab es im PC-Wochenplan viele Lese- und andere Aufgaben, die mit unseren ABC-Seiten zu tun hatten. Ansatzweise wurde auch gesurft (offline - wir haben noch keinen Internetanschluss in der Klasse).
Außerdem haben ein paar Kinder noch ihre Kuckuckseier fertig gestellt und am Donnerstag (31.10.) haben Christian, Philip, Jaqueline, Malte und Yasmin ihre Internetseiten für die www-links gesucht.

zurück zum Kalender


Überblick

Erich Kästner-Schule, Schule für Sprachbehinderte, Bastfelder Weg 25, 33098 Paderborn fon: 05251-750291 fax: 05251-750293  eks-paderborn@t-online.de